MBMB

Nächstes

Fussballcamp

Allgemeine Geschäftsbedingungen 2019

Für Camps, Individual- und Fördertraining

1. Vorbemerkungen

1.1. Diese AGB gelten für sämtliche Veranstaltungen, die durch die Michael Baur KG (im Folgenden kurz „Veranstalterin“) durchgeführt werden. Diese AGB gelten für alle Rechtsbeziehungen zwischen der Michael Baur KG und jenen Personen, die die Leistungen der Michael Baur KG in Anspruch nehmen (im Folgenden kurz „Teilnehmer“). Anderslautende AGB sind nur dann bindend, wenn sie von Seiten der Michael Baur KG schriftlich anerkannt wurden. Dies gilt auch für den Fall, dass eine Vertragspartei auf ihre eigenen Bedingungen verweist. Mündliche Vereinbarungen, die zusätzliche Verpflichtungen beinhalten, sind nur dann bindend, wenn sie von Seiten der Michael Baur KG schriftlich anerkannt wurden.

1.2. Die Veranstalterin betreibt die „Michael Baur Fußballschule“. Zweck des Unternehmens ist die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten im Bereich des Fußballsports sowie das Anbieten von Fußballcamps und Individualtrainings. In AGB sind sowohl die Teilnahmebedingungen als auch jene Bedingungen, unter welchen ein Vertragsabschluss stattfindet, geregelt.

2. Vertragspartner

Vertragspartner der Teilnehmer ist die
Michael Baur KG
Dorfstraße 17
6363 Westendorf
FN 504863x LG Innsbruck
Geschäftsführer: Michael Andreas Baur
Telefon: 0664 / 225 21 40
E-Mail: info@mb-fussballschule.at

3. Vertragsabschluss

Die Veranstalterin bietet den Teilnehmern ihre Leistungen auf ihrer Website, www.mb-fußballschule.at, an. Ein Vertragsabschluss kann sowohl über die Website als auch im schriftlichen Wege erfolgen.

Online-Anmeldungen:
Die über die Website angebotenen Leistungen stellen keine rechtlich bindenden Angebote dar, sondern sind lediglich eine Einladung an den Website-Besucher, der Veranstalterin ein verbindliches Anbot zum Vertragsabschluss zu unterbreiten.

Durch Ausfüllen der Online-Anmeldung, Bestätigen der AGB und Versenden der Online-Anmeldung stellt der Teilnehmer ein rechtlich verbindliches Angebot an die Veranstalterin zum Abschluss eines Vertrages über die von der Veranstalterin angebotene, vom Teilnehmer ausgewählte Leistung.

Vor Absenden der Online-Anmeldung werden dem Teilnehmer diese AGB zur Kenntnis gebracht. Sie können durch Klicken auf den Schriftzug „AGB gelesen und akzeptiert“ heruntergeladen, gelesen und gespeichert werden. Durch Bestätigung der AGB und Versenden der Online-Anmeldung erklärt der Teilnehmer, die AGB vollständig gelesen und den Inhalt als einzige Vertragsgrundlage vorbehaltlos akzeptiert zu haben.

Im Falle von Sammelanmeldungen, das sind Anmeldungen die von einer natürlichen oder juristischen Person stellvertretend für eine Mehrzahl an Personen (zB Vereine) durchgeführt werden, erklärt die anmeldende Person durch Bestätigung der AGB und Versenden der Online-Anmeldung, dass diese AGB vor Angebotslegung sämtlichen teilnehmenden Personen vollständig zur Kenntnis gebracht worden sind und diese sich mit dem Inhalt vorbehaltlos einverstanden erklärt haben.

Die Veranstalterin übermittelt dem Teilnehmer nach Eingang der Online-Anmeldung eine Bestätigung. Erst durch Übermittlung einer solchen Bestätigung kommt das Vertragsverhältnis zu Stande. Der Zeitpunkt der Versendung der Bestätigung ist Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass bei Buchungen von Veranstaltungen mit der Ausstellung von Bestätigungen unter Umständen zugewartet werden muss, bis eine bestimmte Mindestteilnehmeranzahl erreicht ist und erkennt der Teilnehmer darüber hinaus an und akzeptiert, dass auch bei bereits bestätigter Buchung eine Absage der Veranstaltung wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl möglich ist.

Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass die Veranstalterin berechtigt ist, Online-Anmeldungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Der Teilnehmer bleibt durch die Übermittlung der Online-Anmeldung 28 Tage an sein Angebot zum Vertragsabschluss gebunden.

Schriftliche und Telefonische Anmeldungen:
Anmeldungen können auch schriftlich oder telefonisch durchgeführt werden. Diesfalls stellt die telefonische oder schriftliche Kontaktaufnahme durch den Teilnehmer eine reine Interessenbekundung dar. Dem Teilnehmer werden im Anschluss per E-Mail, postalisch oder persönlich ein Anmeldeformular sowie die AGB überlassen. Durch Ausfüllen, Unterfertigung und Versenden des Formulars erklärt der Teilnehmer, diese AGB vollständig gelesen und mit deren Inhalt vorbehaltlos einverstanden zu sein. Durch Zugang des Formulars bei der Veranstalterin stellt der Teilnehmer ein rechtlich verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die von der Veranstalterin angebotene Leistung.

Im Falle von schriftlichen oder telefonischen Sammelanmeldungen, das sind Anmeldungen die von einer natürlichen oder juristischen Person stellvertretend für eine Mehrzahl an Personen (zB Vereine) durchgeführt werden, erklärt die anmeldende Person durch Versenden des schriftlichen Anmeldeformulars, dass diese AGB vor Versenden sämtlichen teilnehmenden Personen vollständig zur Kenntnis gebracht worden sind und sich diese vorbehaltlos mit dem Inhalt einverstanden erklärt haben.

Die Veranstalterin übermittelt dem Teilnehmer nach Eingang des ausgefüllten und unterfertigten Formulars eine Bestätigung. Erst durch Übermittlung einer solchen Bestätigung kommt das Vertragsverhältnis zu Stande. Der/die Teilnehmer nimmt/nehmen zur Kenntnis, dass bei Buchungen von Veranstaltungen mit der Ausstellung von Bestätigungen unter Umständen zugewartet werden muss, bis eine bestimmte Mindestteilnehmeranzahl erreicht ist und erkennt der Teilnehmer darüber hinaus an und akzeptiert, dass auch bei bereits bestätigter Buchung eine Absage der Veranstaltung wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl möglich ist.

Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass die Veranstalterin berechtigt ist, schriftliche Anmeldungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Der Teilnehmer bleibt durch die Übermittlung der schriftlichen Anmeldung 28 Tage an sein Angebot zum Vertragsabschluss gebunden.

Individualtrainings
Im Falle von Individualtrainings erhält der Teilnehmer eine Bestätigung, mit dem Vermerk, dass Ort und Zeit des Trainings in weiterer Folge zwischen der Veranstalterin und dem Teilnehmer individuell vereinbart werden.

4. Vertragsinhalt

Teilnahmeberechtigt an den vom Veranstalter angebotenen Veranstaltungen sind natürliche Personen ab dem vollendeten siebten Lebensjahr. Das Training unterteilt sich in Technik (Passspiel, Ballannahme bzw. Ballmitnahme, Schusstechniken, Beidfüßigkeit, Kopfballspiel, 1-1 Situationen frontal und seitlich, Dribbling und Finten), Athletik (Koordination, Schnelligkeit, Stabilisation und Kräftigung) und Taktik (Individualtaktisches Verhalten und positionspezifische Techniken).

Die Veranstaltungen finden grundsätzlich auf dem Trainingsgelände des Sportstadions Kitzbühel, Jochbergerstraße 120, 6370 Kitzbühel (Sommer) bzw. in Fußballhallen in Kitzbühel oder der näheren Umgebung statt (Winter). Einzeltrainings können vor Ort nach entsprechender Absprache mit dem Veranstalter stattfinden.

Trainingscamps
Die Termine für die genannten Trainings werden auf der Homepage des Veranstalters bekannt gegeben und aktualisiert. Der Teilnehmer meldet sich für eine bestimmte Veranstaltung an, wobei Änderungen hinsichtlich Termin und Örtlichkeit der Veranstaltung vorbehalten bleiben. Im Falle einer Änderung wird die Veranstalterin den Teilnehmer spätestens 3 Tage vor Abhaltung der Veranstaltung mittels E-Mail oder per Telefon kontaktieren. Die zeitliche oder örtliche Änderung der Veranstaltung rechtfertigt keine Rückerstattung des Entgelts.

Individualtrainings/Gruppentraining/Einzeltraining/Fördertraining
Die Termine für genannten Trainings werden nicht auf der Homepage der Veranstalterin veröffentlicht, sondern individuell hinsichtlich Zeit, Dauer und Örtlichkeit zwischen der Veranstalterin und dem Teilnehmer vereinbart. Für den Fall einer durch den Veranstalter veranlassten zeitlichen oder örtlichen Änderung des Trainings steht dem Teilnehmer das Recht auf Vertragsrücktritt zu; ihm kommt kein Recht auf Vertragserfüllung zum vorab vereinbarten Ort und zur vorab vereinbarten Zeit zu.

5. Preise

Alle im Online-Shop angezeigten Preise verstehen sich inklusive der jeweils anwendbaren Umsatzsteuer.

Das Entgelt ist binnen 14 Kalendertagen ab Vertragsabschluss zur Zahlung fällig. Grundsätzlich sind sämtliche Zahlungen durch Überweisung auf das Konto der Veranstalterin zu tätigen. Im Einzelfall kann durch schriftliche Vereinbarung von dieser Zahlungsmodalität abgegangen werden. Diesfalls gilt das schriftlich vereinbarte Zahlungsziel und die schriftlich vereinbarte Zahlungsart (zB Barzahlung) als vereinbart.

6. Vertragsrücktritt und Stornobedingungen

Der Teilnehmer ist im Falle von Online-Anmeldungen berechtigt, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen schriftlich vom Vertrag zurückzutreten.

Zur Ausübung des Rücktrittsrechts hat der Teilnehmer eine schriftliche Rücktrittserklärung per E-Mail oder postalisch an die Veranstalterin zu senden.

Die Veranstalterin verrechnet folgende Stornierungskosten:
• Bis 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung: € 30,00
• Ab 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung: 50 % des Entgelts
• Ab 1 Woche vor Beginn der Veranstaltung oder bei Nichterscheinen ist das vollständige Entgelt zur Zahlung fällig.

Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei der Veranstalterin.
Ausgenommen sind Fälle von Krankheit nach Vorlage eines ärztlichen Attests; diesfalls wird lediglich eine Stornogebühr in Höhe von € 30,00 verrechnet.

Bei krankheits- oder verletzungsbedingtem Abbruch einer bereits begonnenen Veranstaltung findet keine Rückerstattung des Entgelts statt; die dem Teilnehmer ausgehändigte Trainingskleidung darf jedoch behalten werden.

Die Veranstalterin behält sich vor, einzelne Teilnehmer von einer bereits begonnenen Veranstaltung aus disziplinären Gründen von der weiteren Teilnahme auszuschließen; diesfalls erfolgt keine Rückerstattung des Entgelts.

Die Veranstalterin behält sich vor, Veranstaltungen aufgrund zu geringer Teilnehmer Anzahl abzusagen; diesfalls erfolgt eine vollständige Rückerstattung des Entgelts.

7. Haftung

Der Teilnehmer bzw. dessen Erziehungsberechtigte nehmen zur Kenntnis, dass es sich bei den angebotenen Veranstaltungen um Sport- und Freizeitaktivitäten handelt und bestätigt, dass der Teilnehmer sowohl physisch als auch psychisch gesundheitlich geeignet ist und über die erforderlichen Fähigkeiten zur Teilnahme verfügt. Der Teilnehmer bzw. dessen Erziehungsberechtigte haben die Veranstalterin über seine Fähigkeiten und Erfahrungen im Zusammenhang mit der Ausübung von Fußballsport wahrheitsgemäß und umfassend aufzuklären.

Die Veranstalterin haftet nicht für Schäden, soweit die Schäden nicht auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten der Veranstalterin oder deren Erfüllungsgehilfen beruhen, und das schadenverursachende Verhalten nicht die die Veranstalterin aus dem abgeschlossenen Vertrag treffenden Hauptpflichten betrifft.

Die Veranstalterin übernimmt insbesondere keinerlei Haftung für Schäden, die der Teilnehmer während der Durchführung der Veranstaltung sich selbst oder anderen Personen zufügt oder durch diese ihm zugefügt werden.
Mit der Anmeldung wird bestätigt, dass der Teilnehmer gesund und sportlich voll belastbar ist und das Trainingsprogramm ohne Einschränkungen absolvieren kann. Der Teilnehmer nimmt eigenverantwortlich am Training teil.

Allergien, Krankheiten und etwaige notwendige Medikamente sind der Camp-Leitung im Zuge der Anmeldung mitzuteilen.

Für die Veranstaltung wird eine allgemeine Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Der Teilnehmer muss kranken- oder krankenmitversichert sein. Für die Unfallversicherung eines Kindes sind die Eltern bzw. dessen Erziehungsberechtigten verantwortlich; durch Anmeldung wird bestätigt, dass der Teilnehmer kranken- und unfallversichert ist.

Die Veranstalterin haftet nicht für Diebstahl oder Verlust von Wertgegenständen oder Bargeld.

8. Gewährleistung

Die Veranstalterin leistet dem Kunden lediglich Gewähr, dass die gebuchte Leistung dem Vertrag entspricht, ohne dem Kunden jedoch irgendeinen Erfolg zu garantieren. Die von der Veranstalterin geleistete Gewähr gilt ausschließlich für stattfindende Veranstaltungen und erstreckt sich nicht auf im Vorfeld abgeänderte Veranstaltungszeiten oder Veranstaltungsorte.

9. Erfüllungsort und Anwendbares Recht

Erfüllungsort für Lieferungen, Leistungen und Zahlungen ist der politische Bezirk Kitzbühel.

Sofern keine zwingenden verbraucherrechtlichen Bestimmungen Anderes bestimmen, ist auf diese AGB und das Vertragsverhältnis ist österreichisches materielles Recht unter Ausschluss von Verweisungsnormen anwendbar und als Gerichtsstand wird das sachlich für 6370 Kitzbühel zuständige Gericht vereinbart.

10. Foto/Video

Der Teilnehmer und sein Erziehungsberechtigter erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis dazu, dass von dem Teilnehmer Bilder und Filmaufnahmen angefertigt und durch den Veranstalter verbreitet und öffentlich vorgeführt werden (inkl. im Internet, Fernsehen), auch zu Zwecken der eigenen oder fremden Werbung. Auch die Daten der Teilnehmer können, wenn ein Zusammenhang mit der Veranstalterin besteht, verwendet werden.

Der Teilnehmer erklärt sein Einverständnis und erteilt seine Zustimmung zur Aufnahme von Bildern seiner Person und darüber hinaus mit der unentgeltlichen Verwendung der fotografischen Aufnahmen seiner Person für Werbe- und Marketingzwecke der Veranstalterin (zB Veröffentlichung von Fotos von Fußballcamps auf Facebook). Eine Verwendung der fotografischen Aufnahmen für andere als Werbe- oder Marketingzwecke oder ein Inverkehrbringen durch Überlassung an Dritte ist unzulässig.

Sämtliche fotografischen Aufnahmen des Teilnehmers werden auf dessen Antrag sofort gelöscht. Der Teilnehmer nimmt jedoch zur Kenntnis, dass die Fotos allenfalls bereits von Dritten gespeichert wurden und daher die Veranstalterin mitunter nicht mehr alleine die tatsächliche Verfügungsmöglichkeit über diese Fotos hat.
Diese Einwilligung ist freiwillig; wird sie nicht erteilt, entstehen dem Teilnehmer dadurch keine Nachteile. Diese Einwilligung kann jederzeit per E-Mail an die Veranstalterin widerrufen werden.

Dem Teilnehmer steht das Recht zu, jederzeit in angemessenem Umfang Auskunft über bzw. Löschung der vom Teilnehmer verarbeiteten, Fotos und Videos zu verlangen. Ferner steht dem Teilnehmer das Recht zu, diese Daten berichtigen oder sperren zu lassen. Ebenso hat der Teilnehmer das Recht, jederzeit, ohne Angabe von Gründen, der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten widersprechen. In diesem Fall wird die Veranstalterin die weitere Verarbeitung der personenbezogenen Fotografien und Videoaufnahmen sofort einstellen und die Daten unwiederbringlich vernichten, soweit dies noch für die Veranstalterin möglich ist.

Sofern der Teilnehmer Auskunft über seine Fotos oder Videos bzw. deren Korrektur oder Löschung wünscht sowie Widerspruch einlegen möchte oder weitergehende Fragen über die Verwendung seiner, der Veranstalterin überlassenen Fotos oder Videos hat, kann jederzeit die Veranstalterin kontaktier werden.

11. Datenschutz

Personenbezogene Daten
Die Veranstalterin erhebt, verarbeitet und nutzt die personenbezogenen Daten von Teilnehmern nur mit deren Einwilligung. Es werden nur solche personenbezogenen Daten erhoben, die für die Durchführung und Abwicklung der angebotenen Veranstaltungen erforderlich sind. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse enthalten, beispielsweise Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum und Alter, Geschlecht, Sozialversicherungsnummer, Videoaufzeichnungen, Fotos oder Stimmaufnahmen sowie Gesundheitsdaten.

Auskunft und Löschung
Der Teilnehmer hat jederzeit das Recht auf Auskunft über seine gespeicherten, personenbezogenen Daten, deren Herkunft oder Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Datenübertragung, Widerspruch, Einschränkung der Bearbeitung sowie Sperrung oder Löschung unrichtiger bzw. unzulässig verarbeiteter Daten.

Insoweit sich Änderungen der persönlichen Daten des Teilnehmers ergeben, ersucht die Veranstalterin um Mitteilung.

Der Teilnehmer hat jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung zur Nutzung seiner personenbezogenen Daten zu widerrufen. Seine Eingabe auf Auskunft, Löschung, Berichtigung, Widerspruch und Datenübertragung, im letztgenannten Fall, sofern damit nicht ein unverhältnismäßiger Aufwand verursacht wird, kann an die in diesen AGB angeführte Anschrift der Veranstalterin gerichtet werden.

Sofern der Teilnehmer der Auffassung ist, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch die Veranstalterin gegen das geltende Datenschutzrecht verstößt oder seine datenschutzrechtlichen Ansprüche in einer anderen Weise verletzt worden sind, besteht die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. In Österreich zuständig ist hierfür die Datenschutzbehörde.

Datensicherheit
Der Schutz von personenbezogenen Daten von Teilnehmern erfolgt durch entsprechende organisatorische und technische Vorkehrungen. Diese Vorkehrungen betreffen insbesondere den Schutz vor unerlaubtem, rechtswidrigem oder auch zufälligem Zugriff, Verarbeitung, Verlust, Verwendung und Manipulation.

Ungeachtet der Bemühungen der Einhaltung eines stets angemessen hohen Standes der Sorgfaltsanforderungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass Informationen, die der Teilnehmer der Veranstalterin über das Internet bekannt gibt, von anderen Personen eingesehen und genutzt werden.

Der Teilnehmer wird gebeten, zu beachten, dass die Veranstalterin daher keine wie immer geartete Haftung für die Offenlegung von Informationen aufgrund nicht von der Veranstalterin verursachter Fehler bei der Datenübertragung und/oder unautorisierten Zugriff durch Dritte übernehmen.

Verwendung von Daten
Die Veranstalterin wird die ihr zur Verfügung gestellten Daten nicht für andere Zwecke als die durch den Veranstaltungsvertrag oder durch die Einwilligung des Teilnehmers oder sonst durch eine Bestimmung im Einklang mit der DSGVO gedeckten Zwecken verarbeiten. Ausgenommen hiervon ist die Nutzung für statistische Zwecke, sofern die zur Verfügung gestellten Daten anonymisiert wurden.

Übermittlung an Dritte
Zur Erfüllung der vertragsmäßigen Verpflichtungen der Veranstalterin ist es möglicherweise erforderlich, personenbezogenen Daten von Teilnehmern an Dritte weiterzuleiten. Eine Weiterleitung der Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage der DSGVO, insbesondere zur Erfüllung der übernommenen Verpflichtungen oder aufgrund der vorherigen Einwilligung des Teilnehmers.

Bestimmte Empfänger von personenbezogenen Daten befinden sich unter Umständen außerhalb von Österreich oder verarbeiten dort die personenbezogenen Daten. Das Datenschutzniveau in anderen Ländern entspricht unter Umständen nicht dem Österreichs. Die Veranstalterin übermittelt die personenbezogenen Daten jedoch nur in Länder, für welche die EU Kommission entschieden hat, dass sie über ein angemessenes Datenschutzniveau verfügen bzw. setzt die Veranstalterin Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass alle Empfänger ein angemessenes Datenschutzniveau haben.

Sonstiges
Die Veranstalterin ist bemüht, sicherzustellen, dass Daten Pannen frühzeitig erkannt und gegebenenfalls unverzüglich dem Teilnehmer bzw. der zuständigen Aufsichtsbehörde unter Einbezug der jeweiligen Datenkategorien, die betroffen sind, gemeldet werden.
Die Veranstalterin wird Daten nicht länger aufbewahren als dies zur Erfüllung der vertraglichen bzw. gesetzlichen Verpflichtungen und zur Abwehr allfälliger Haftungsansprüche erforderlich ist.

  • Intersport Kitzsport
  • KitzSki
  • Autohaus Fuchs
  • Kitzbühel
  • Hypo Tirol Bank
  • FC Eurotours Kitzbühel